Kokusan ist keine Hautcreme, aber strafft das Gesicht trotzdem.

Der gepflegte Herr von heute weiß: Es geht nichts über einen guten Anzug. Und den gibt es schon für 175,- Euro. Kann nicht sein? Doch. Die Firma Jörg Jahn (www.kreidlerflorett.de) bietet eine elektronische Zündung mit dynamischer Zündzeitpunktverstellung von Kokusan an. Unser Mitglied Norbert hatte diese in zwei bis drei Stunden an seiner Florett 80 verbaut. Was bringt das ganze: Stabilerer Leerlauf, ruhigerer Motorlauf, spontanere Gasannahme und jede Menge Spaß beim Beschleunigen. An Norberts 80er Florett wurden zum Beispiel die typischen Vibrationen nahezu eliminiert. Und jedem Käufer dieser Zündung sei gesagt: Die Gesichtshaut wird in jeden Fall gestrafft, obwohl Kokusan keine Feuchtigkeitscreme ist.

 

Es ist nicht alles Chrom was glänzt

Unser Mitglied Martin hat einen guten Tipp für alle, die Verchromungen in hervorragender Qualität vornehmen lassen möchten: Klick´auf das Bild.

 

Navi am Moped

Navi im Handy, Navi im Auto, Navi im Flugzeug… alles heute kein Problem. Aber was ist, wenn man einen Moped-Oldtimer fährt und auf den Komfort einer modernen Navigation nicht verzichten möchte? Man muss nur Lust zum Basteln haben und die Idee für das “Know-how”. So wie Norbert von den Mopedfreunden Achternmeer. Er schaffte es, an seine Kreidler Florett 80 eine Stromversorgung für ein Navigationssystem anzubauen.

Wie das geht: Einfach eine Motorrad-Bordsteckdose an einem geeigneten Platz einbauen und über eine separate Sicherung (!) an die Batterie anschließen.
Über ein passendes USB-Ladegerät erhält das Navi seine Stromversorgung. Außerdem kann man unterwegs so auch sein Handy aufladen.
Die Teile gibt es in jedem Elektro-Bastelladen, z.B. bei Reichelt Elektronik in Sande.

Gerüchten zufolge plant Norbert als nächstes die Integration seiner Kreidler in sein W-LAN, den Anbau eines netzwerkfähigen Druckers, den Einbau eines Farbkopieres in seine Sitzbank und eine Erweiterung seiner Tankkapazität durch eine 500 GB Festplatte.

 

Oldtimer Tacho Werkstatt

Ein Knacken, dann ein Kreischen, dann rast die Tachonadel plötzlich bis zum Anschlag nach rechts, dann nach links, dann…gar nichts mehr. Tacho kaputt. Doch was nun? Den SWF-Tacho der Kreidler Florett LF gibt es nicht mehr zu kaufen. Selber reparieren? Lieber nicht. Er könnte irreparable Schäden bekommen. Also Internetrecherche. Auserwählt wurde Lutz Seyfarth mit seiner Firma “Oldtimer Tacho Werkstatt”. Innerhalb von wenigen Tagen hatte der Dipl. Ing. Feinwerktechnik den Tacho repariert. Er hat ihn komplett zerlegt, gereinigt, das Zählwerk instand gesetzt, die Eichfeder erneuert, ihn eingestellt, gefettet, justiert und den Chromring wieder verschlossen. Und: Er sieht aus wie neu. Der Preis? Incl. Versand gut 95,- Euro. Das ist fair! Wir empfehlen die “Oldtimer Tacho Werkstatt” gerne.

 

Einspeichen - Zweirad Meyer in Westerstede kann es

Zweirad Meyer in Westerstede

Es gibt sie zum Glück noch, die alten Handwerker, die, statt etwas vom Prinzip her noch Funktionierendes wegzuschmeißen, es einfach reparieren können.
Zwei Felgen eines Mopeds mit einer Unwucht waren der Auslöser, nach einem Betrieb zu suchen, der diese alte Kunst des Einspeichens noch beherrscht. Wir haben ihn gefunden: Zweirad Meyer in Westerstede. Der Betrieb war früher sogar Kreidler-Händler, hat sich jetzt aber auf Fahrräder spezialisiert. Der Mechaniker beseitigte die Unwucht in den Felgen mit altem Spezialgerät für einen mehr als akzeptablen Preis.

Zweirad Meyer
Peterstr. 25
Ort: 26655 Westerstede
Telefon: 0 44 88/23 71
Fax: 0 44 88/7 26 03
Email:info@zweiradmeyer.de
www.zweiradmeyer.zeg.de

 

Hochwertige Karosserie- und Lackierarbeiten

Sehr gute Erfahrungen mit anspruchsvollen Blecharbeiten haben wir mit der Firma Fetzer & Harfst aus Oldenburg gemacht. Auch Lackierarbeiten werden top ausgeführt. Und wer das Glück hat, mit Herrn Fetzer persönlich zu sprechen, der weiß auch ganz schnell, warum: Er ist selber Liebhaber historischer Zweiräder.

Fetzer & Harfst GmbH
Triftweg 1 / Ecke Wilhelmshavener Heerstraße
26125 Oldenburg
Tel. 0441-304 6019
fetzer-harfst@ewetel.net

 

Aufkleber-Reproduktion

Das passiert schnell: Beim Polieren des geliebten Oldtimers löst sich plötzlich der Händler-Aufkleber erst ab, dann auf! Dabei hatte man sich so über dieses “Juwel” gefreut, schließlich dokumentiert es doch den Originalzustand des Lackes. Damit wenigsten die Optik erhalten bleibt, haben wir uns in diesem Fall an den Spezialisten Jörg Fingerhut gewandt. Das Ergebnis war mehr als zufriedenstellend. Er reproduzierte aus einem hochauflösenden Foto der Aufkleberreste das Original perfekt. Danke.

Fingerhut Werbetechnik
Jörg Fingerhut
Friedrichstraße 15
34497 Korbach
Tel.: 05631 618 57
www.Fingerhut-Werbung.de

Impressum